Hamburg VII: Eimsbüttel, das Blogger-Paradies

P1130519_lzn

Eimsbüttel klingt jetzt erst mal nicht so spannend. Vielleicht sogar ein bisschen…spießig? Weit gefehlt! Hier gibt es einen Haufen Läden, die jedes Blogger-Herz zum klopfen bringen! Ob Kupfergefäße, Postkarten, Tassen mit Buchstaben, Pompons, Masking-Tape oder Stempel, ich habe alles gefunden und meinen Rucksack gefüllt. Jetzt verrate ich euch wo ihr stöbern könnt, wenn ihr mal in Eimsbüttel unterwegs seid! (Adressen und Links findet ihr ganz unten)

Meinen ersten Stopp habe ich bei LIV eingelegt, einem Laden, der etwas versteckt in der Lutterothstraße liegt. Wer schon einmal da ist, sollte unbedingt auch in das Café Glück & Selig gehen, das ist gleich um die Ecke. Mehr darüber findet ihr hier. Aber zurück zu LIV. Hier haben mir besonders die verschiedenen Garne gefallen. Aber die sind natürlich längst nicht alles, da ist noch viel mehr: Bücher, Klamotten, Geschirr, Schmuck und…PANDA-MASKINGTAPE! In rosa. Aber versteht ihr? PANDA-MASKINGTAPE! Muss ich mehr sagen? Außer vielleicht, dass es da Maskingtape mit Pandas drauf gibt…

P1130498_lznP1130488_lzn

P1130492_lznP1130497_lzn

P1130541

Im Schreibwarenkontor und bei Tiger durfte ich leider keine Fotos machen. 🙁 Aber hier seht ihr, welche Schätze ich da gefunden habe. Der Schreibwarenladen hat eine große Auswahl toller Stempel und jeder kostet nur 1€. Und zum allerersten Mal habe ich ein Nilpferd gefunden. Endlich. Tiermotive sind ja schwer angesagt, ob Füchse, Hirsche oder auch mal ein Elefant, aber Nilpferde gibt es nie. Außer hier. 🙂 Und der Tiger-Laden haut einen einfach aus den Latschen. Sonnenbrillen, Kinderspielzeug, Küchen- und Badutensilien, Textilkabel, Täschchen, Notizbücher und auch Stempel. Und fast alles kostet weniger als 10€. Und obwohl sich das ramschig anhört, ist es das keineswegs. Die Sachen sind richtig schön! Das Buchstabenset, das ich da gekauft habe, gabs schon für 4€. Und da sind sogar zwei (!) Stempelkissen dabei! Ich wollte mir schon länger sowas zulegen, fand das aber immer zu teuer. Nicht bei Tiger!

Weiter ging es zu Die Pampi. Auch da musste ich wieder im Postkarten-Sektor zuschlagen. Die sind aber auch schön! Und vor allem: Hier kosten sie nur 1€, in allen anderen 1,50€. Das gerahmte Bild mit der Aufschrift „If Opportunity doesn’t knock, build a Door“ finde ich genial und der Bereich für Kindersachen mit dem Bäumchen ist einfach herzallerliebst.

P1130501_lzn P1130504_lznP1130503_lzn

Als nächstes stand Interiör auf der Liste, ein Laden, der auch Möbel und Teppiche anbietet. Hier habe ich das andere Masking-Tape gekauft und mich in den pastellfarbenen Läufer und die Pompoms verliebt. Die Verkäuferin war sehr freundlich und als ich nach dem „Le sac en papier“ fragte (Ich weiß. Ich hänge allen Trends hinterher. Der Sack ist wahrscheinlich schon wieder totaaaal out. Aber ich mag ihn trotzdem haben.), tat es ihr Leid, dass sie mir nicht helfen konnte, hat sich den Sack aber direkt aufgeschrieben! Ach ja, hier gab es auch noch eine Nilpferd-Postkarte.

P1130517_lznP1130518_lzn P1130516_lzn P1130515

Last but definitely not least war Frau Hansen. Der Namenszusatz lautet nicht umsonst „Wo die schönen Dinge wohnen“. Wie das Teeregal gerochen hat! Und wie hammerlecker die Senf Pauli Kreationen aussahen. Ein absolutes Highlight ist hier das Kinderzimmer mit Bettchen und ganz knuffigen Plüschtieren. Und natürlich die supermegacoolen Metall-Lampenschirme! Wenn ich doch nur reich wäre…

P1130525_lzn

P1130528_lznP1130531_lznP1130532_lzn

Für alle, die jetzt schon ganz hibbelig sind, hier kommen die Hard Facts:

LIV
Lutterothstraße 8
20255 Hamburg
livhamburg.de

Hamburger Schreibwarenkontor
Osterstraße 158
20255 Hamburg
schreibwarenkontor.de

Tiger
Osterstraße 104
20259 Hamburg
tiger-stores.de

Die Pampi
Heußweg 37a
20255 Hamburg
diepampi.de

Interiör – Design im Viertel
Osterstraße 164
20255 Hamburg
interiör.de

Frau Hansen
Osterstraße 170
20255 Hamburg
20255 Hamburg

Und hier zum Schluss noch ein Blick auf meine wachsende Postkarten-Sammlung

P1130538

Weitere Hamburg-Tipps: Hamburg I: Café Glück & Selig und Reisebuchhandlung Dr. Götze // Hamburg II: Schanzenviertel // Hamburg III: Der alte Elbtunnel // Hamburg IV: Övelgönne & Ottensen // Hamburg V: Schiffswracks am Falkensteiner Ufer // Hamburg VI: Kino 3001 // Hamburg VIII: Speicherstadt // Hamburg IX: Was ich noch sagen wollte

11 Gedanken zu “Hamburg VII: Eimsbüttel, das Blogger-Paradies

  1. Jetzt wünsche ich dir nur, dass du bei deiner Praktikumsstelle ein Megagehalt bekommst, damit du dir den ein oder anderen Wunsch noch erfüllen kannst. Nach deinen wunderbaren Fotos freue ich mich schon sehr auf meinen nächsten Hamburgbesuch, damit ich mir alles aus der Nähe ansehen kann.

    1. Megagehalt ist ein guter Witz 😉 Aber immerhin bekomm ich überhaupt was. Zwar nur gut die Hälfte von dem, was man mir gesagt hatte, aber naja… So ist das als Praktikantin. Ich freu mich, wenn wir beide vielleicht wirklich mal zusammen hierhin kommen und ich dir alles zeigen kann 😊

    1. Bekommst du! Wobei, ob das bis nächstes Jahr noch da ist…? Naja, dann muss ich halt vorher nochmal hierhin! 🙂 Ja, da kannst du dich für Mayla und Co. eindecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.