Pack-Tipps für Koffer und Rucksack

Heute möchte ich euch ein paar Pack-Tipps geben, die mir das Leben erleichtern, wenn ich auf Reisen bin. Denn manchmal ist es gar nicht so einfach, alles in Koffer, Tasche oder Rucksack zu packen.

Pack-Tipp 1: Der richtige Gefährte

Koffer, Rucksack, Tasche? Hartschale oder Stoff? An diesen Fragen scheiden sich sie Geister und jeder hat so seine Vorlieben. Wichtig sind die Fragen: Welches Terrain erwartet mich und wie weit muss ich mein Gepäck tragen oder ziehen?

Koffertasche

Sie begleitet mich auf jede größere Reise, egal ob Roadtrip oder Expeditionskreuzfahrt. Super für viel Gepäck und lange Reisen.

Rosas-Reisen-Souvenirs-Messer-Kettenanhaenger-Patches-Mitbringsel

Modell: Eastpak Tranverz

Vorteile

  • sehr leicht
  • viel Stauraum
  • zwei Compartments, die beide durch Reißverschlüsse geschlossen werden können
  • nur zwei statt vier Rollen: sie macht sich nicht selbstständig und die Rollen brechen auch nicht so leicht
  • viel günstiger als ein Koffer

Nachteile

  • durch den Stoff nicht so robust wie ein Hartschalenkoffer

Link zur Koffertasche auf Amazon

Trekking-Rucksack

Wenn man mit dem Zelt unterwegs ist, von Hütte zu Hütte wandert, oder einfach nicht viel braucht und sein Gepäck lieber trägt, als zieht, ist ein Rucksack das richtige!

Modell: Abisko Damen, Fjällräven, 65 Liter

Vorteile

  • viele Reißverschlüsse, Taschen und Befestigungsmöglichkeiten
  • langer Frontreißverschluss, der komplettes Öffnen ermöglicht
  • stabiler Boden
  • komplett verstellbares Tragesystem
  • relativ geringes Eigengewicht

Nachteile

  • nur mit Schutzhülle wasserdicht
  • großes Packmaß durch Schlaufen, Ösen, etc.

Link zum Trekking-Rucksack auf Amazon

Wanderrucksack

Hier sollte man wirklich darauf achten, ein absolut komfortables Modell zu kaufen, am besten passend zum Geschlecht. Gedacht ist er für Tageswanderungen, rein passen also Regenjacke, Proviant, Erste Hilfe Set etc.

Rosas-Reisen-Berchtesgadener-Land-Roethbachfall (2)

Modell: Tempest 9 Woman, Osprey, 9 Liter

Vorteile

  • sehr klein und doch sehr geräumig
  • Fach für Trinkblase
  • gute Belüftung am Rücken
  • Hüftflossen
  • schmale Schultergurte
  • Signalpfeife

Nachteile

  • mir persönlich sagen die Farben nicht so ganz zu
  • die silberne Deko-Beschichtung blättert ab

Link zum Wanderrucksack bei Amazon

Handgepäckrucksack

Mein absoluter Liebling ist gleichzeitig das Hipster-Statussymbol Nr.1. Ich liebe ihn trotzdem! Für das kleine Maß hat der Rucksack erstaunlich viel Stauraum.

Modell: Fjällräven Kanken No. 2

Vorteile

  • optimal zu nutzendes Volumen durch durchgängigen Reißverschluss und rechteckige Form
  • in der No. 2 Ausführung sehr robustes Material
  • Sitzkissen wird direkt mitgeliefert

Nachteile

  • durch hohe Beliebtheit zu hoher Preis
  • innen keine Fächer zur Aufteilung

Amazon-Link zum Rucksack

Wenn ihr doch eher der Koffertyp seid, dann klickt mal beim Kofferfuchs vorbei, dort findet ihr unabhängige Testberichte zu Koffern aller Art!

Pack-Tipp 2: Packing Cubes

Mach dein Leben leichter, benutze Packing Cubes! Ich habe die praktischen Würfel schon in meinem ganzen Umfeld verbreitet. Sie wiegen fast nichts, sorgen aber dafür, dass in Koffer oder Rucksack immer Ordnung herrscht, man schnell an alles dran kommt und nichts zerknittert.

Link zu Packing Cubes auf Amazon

Pack-Tipp 3: Vakuumbeutel

Die gibt es bspw. bei Rossmann oder Amazon in verschiedenen Größen. Klamotten ordentlich falten, in den Beutel legen, verschließen und Staubsauger ans aufgeschraubte Ventil halten. Zack, alle Luft wird rausgesogen und der Stapel schrumpft immer weiter zusammen.

Das ist wirklich praktisch, wenn ihr nur ein Gepäckstück mitnehmt, aber möglichst viel unterbringen wollt. Aber Achtung, am Gewicht der Klamotten verändert das natürlich nichts. Das heißt es passt zwar mehr in den Koffer, der wird aber auch immer schwerer. Falls ihr mit dem Flugzeug unterwegs seid also das Wiegen nicht vergessen, damit das Maximalgewicht nicht überschritten wird.

Ach ja, und ihr solltet bei eurer Unterkunft nachfragen, ob dort ein Staubsauger vorhanden ist, damit ihr das Ganze auch für die Rückreise machen könnt!

Pack-Tipp 4: Packlisten

Ich liebe es Packlisten zu schreiben, Dinge abzuhaken und die Sicherheit zu haben, alles, was ich brauche, dabei zu haben.

Wer keine Lust hat, sich selber eine Liste auszudenken, kann natürlich auch auf eine vorgefertigte zurückgreifen. Ich finde diese sehr umfangreich und detailliert.

Link zum Packlisten-Block bei Amazon

Pack-Tipp 5: Der stets gepackte Kulturbeutel

Weil es mir selbst schon öfter passiert ist, dass ich morgens in geistiger Umnachtung wichtige Utensilien vergessen habe, besitze ich mittlerweile eine stets fertig gepackte Kulturtasche. Alles, was ich für meine morgendliche Routine brauche, besitze ich in doppelter Ausführung. Shampoo, Gesichtscreme und weitere Flüssigkeiten sind in handgepäckskonformen Behältern abgefüllt, eine kleine aber gut bestückte Reiseapotheke findet sich in einem eigenen Fach.

So erspare ich mir jede Menge Stress, weil ich den Kulturbeutel im Zweifel schon Tage vorher in den Koffer packen kann. Nach jeder Reise werden die Bestände dann geprüft und aufgefüllt.

Da ich es weder mag, in meiner Kulturtasche rumkramen zu müssen, noch, sie auf möglicherweise nasse oder dreckige Waschtische in Bahnhofsklos stellen zu müssen, habe und liebe ich einen Kulturbeutel zum Ausrollen mit Haken und vielen einzelnen Fächern. So hat alles seine Ordnung.

Link zu Kulturbeutel auf Amazon

Bis bald und gute Reise!

4 Gedanken zu “Pack-Tipps für Koffer und Rucksack

  1. Pingback: Liebster Award!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.