Schöner Sterben in Irland

Unbenannt8

Manchmal denkt man ja darüber nach, was nach dem Tod passiert. Und damit meine ich jetzt nichts Spirituelles, sondern ganz praktische Überlegungen. Wie möchte ich bestattet werden? Und wo? Ich empfehle Muckross Abbey in Killarney, County Kerry.

2009 entdecke ich auf meiner Rucksacktour durch Irland den Ort, an dem ich mich ohne zu Zögern zur letzten Ruhe betten würde.

Wir sind mit dem Fahrrad im Killarney-Nationalpark unterwegs, eine Unternehmung die ich jedem nur allerwärmstens empfehlen kann. Ich habe diesen Ausflug als schönstes Erlebnis in Irland in Erinnerung. Lough Lane, Ross Castle und die Torc-Wasserfälle allein sind jede sportliche Betätigung wert. Aber Muckross Abbey ist das absolute Highlight. Die Abtei aus dem 14. Jahrhundert ist genau das, was ich mir unter Irland vorgestellt habe.

Die Gräber alt und verwittert, der graue Stein dennoch irgendwie hell und tröstlich. Die schlanken Steinsäulen vor den Fenstern der Ruine, die große Eibe im verfallenen Innenhof und der Blick auf den See. Die Sonne bescheint diesen friedlichen Ort und über allem liegt eine beschauliche Stille. Wir erkunden die Abtei und sind dabei fast allein.

f14881256

Unbenannt5

Auf den kaum noch lesbaren Grabsteinen finden sich nicht nur Name und Daten des Verstorbenen, sondern oft auch die Todesursache. Nicht selten scheint das Ableben der Iren mit ihrer Vorliebe für Whiskey zusammenzuhängen. Während man darüber eher lächelt, stimmen einen manche Inschriften nachdenklich, sogar melancholisch.

Unbenannt2

Unbenannt6

f14854184

Mich berührt der Ort auf eigentümliche Weise und ich mag mich kaum verabschieden um weiter zu fahren. Irgendwann möchte ich unbedingt wieder kommen. Und am besten nicht erst, wenn ich tot bin. Andererseits, einen schöneren Ausblick für die Ewigkeit kann ich mir kaum vorstellen.

3 Gedanken zu “Schöner Sterben in Irland

  1. Aww, was ein schöner Beitrag <3 Ich LIEBE Irland und war auch schon einmal im Killarney Nationalpark, allerdings mit einer Tagestour und hatte dort nur knapp 1 1/2 Stunden Zeit. Den Torc Wasserfall habe ich auch gesehen, nur leider nicht Muckross Abbey. Durch dich steht diese Kirche aber nun definitiv ganz weit oben auf meiner Reiseliste für Irland – ich war schon 14x dort und es gibt noch sooo unendlich viel zu sehen! Auf meinem Blog findest du auch einige Berichte zu meinen vergangenen Reisen, mein Reiseblog befindet sich derzeit noch im Aufbau 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*