Kassandra, der griechische Traum im Mittelmeer – 3 Ausflugtipps

kassandra-griechenland-33

Hallooo, ja, ich lebe noch! Endlich melde ich mal wieder mit einem Artikel. Da ich ja nun Vollzeit arbeiten gehe (Ja, ich bin stolz und froh einen Job gefunden zu haben, deshalb muss ich das hier und da erwähnen.), ist einfach nicht mehr so viel Zeit zu reisen und darüber zu bloggen. Letzte Woche habe ich dann aber meinen ersten Urlaub genommen und bin dem beginnenden Herbst entflohen. Es ging auf die Kassandra, eine der Halbinseln der griechischen Chalkidiki.

kassandra-griechenland-21

Unser kleines Hotel haben wir uns auch ausgesucht, weil es einen der schönsten Strände ganz Griechenlands haben sollte. (Dass man da mit einem Lift zum Strand runterfahren kann, hatte natürlich gar nichts mit der Entscheidung zu tun. Nein, wirklich nicht!) Und was soll ich sagen? Isso! Weißer Sandstrand, Meer in Türkistönen und Sonne satt. Eigentlich hatten wir ja vor, den Olymp zu besuchen. Aber dann haben wir gedacht, hier ist es so schön, wir wollen keinen halben Tag im Bus sitzen, um dann auf den Berg und wieder zurückgekarrt zu werden.

kassandra-griechenland-14 kassandra-griechenland-11 kassandra-griechenland-12

Aber nur Strand wäre ja auch ein bisschen eintönig gewesen, deswegen haben wir drei Ausflüge unternommen. Die möchte ich euch hier vorstellen. Falls ihr auch mal da seid und euch vom Traumstrand losreißen könnt. 😉

Kassandria – Ein bunter Markt in Kassandras Hauptstadt

Jede Woche findet in Kassandria ein Markt statt, das hatte man uns verraten. Ohne große Erwartungen fuhren wir hin und waren überrascht, als sich vor uns Sträßchen um Sträßchen auftat, voll mit Buden, die alles mögliche feilboten. Von Kleidung über Gebäck, Gemüse und frischen Fisch, bis hin zu Putzmitteln und elektrischen Fußfeilen. Die letzten beiden Produkte haben wir mal ignoriert, alles andere hat uns aber begeistert. Besonders das süße Gebäck! Wer gerne handelt ist hier richtig!

kassandra-griechenland-8 kassandra-griechenland-25 kassandra-griechenland-23 kassandra-griechenland-22

Kriopigi – Minidorf an der Küste

Direkt vorweg, Kriopigi ist jetzt nicht so der Burner. Es gibt ein paar Läden und Lädchen, Tavernen und Bars. Das alles liegt an einer Straße, der Rest des Orts besteht aus abgeschotteten Ferienanlagen. Da fragt ihr euch: was soll das dann für ein Tipp sein? Tja, der Weg ist das Ziel! Wir waren im Alexander The Great Beach Hotel untergebracht und sind die drei Kilometer nach Kriopigi am Strand entlanggelaufen.

Und das hat sich wirklich gelohnt: Immer wieder malerische Buchten, Kies- und Sandstrand im Wechsel (okay, die nackten Füße werden manchmal ganz schön gepiekst) und ständig die tolle Aussicht auf die Nachbarhalbinsel Sithonia. Man darf allerdings die Abzweigung nach Kriopigi den Berg herauf nicht verpassen. (Google Maps hilft!)

kassandra-griechenland-20 kassandra-griechenland-1kassandra-griechenland-32 kassandra-griechenland-3kassandra-griechenland-18

 

Afitos – Lunch mit Aussicht

Mein Lieblingsausflug war der nach Afitos. Auch dieses Dörfchen war uns empfohlen worden und zwar als authentisch griechisch, mit vielen alten Steingebäuden. Und auch wenn es hier dennoch viele Touristenläden gab, so sehen die wenigstens schön aus und während man so durch die Gassen streift, hat man schon das Gefühl, dem Land näher zu sein. Ganz besonders möchte ich euch das Lokal Thea Thalassa ans Herz legen. Direkt an der Abbruchkante gelegen hat man einen atemberaubenden Blick über die Küste und die Bucht.
Das unglaublich megafreundliche Personal (Dessert umsonst, Ouzo umsonst…wir fühlen uns wie VIPs) serviert leckere griechische Speisen wie mit Feta gefüllte Paprika, Meeresfrüchte auf Reisnudeln und frischen Salat. Katzenbays streichen um die Mauer und bekommen bald einen eigenen Teller frischen Fisch serviert. Spätestens mit dieser Tierliebe hatte der Restaurantchef mich im Sack! Wie die sprichwörtliche Katze. Ach ja, günstig ist das Essen auch noch, zu dritt haben wir für wirklich reichliche Portionen plus Getränke 50€ bezahlt. Nix Touristenabzocke hier.

kassandra-griechenland-33kassandra-griechenland-31 kassandra-griechenland-30kassandra-griechenland-27 kassandra-griechenland-19kassandra-griechenland-17 kassandra-griechenland-16 kassandra-griechenland-15

kassandra-griechenland-7kassandra-griechenland-5

Kassandra, perfekt für entspannten Strandurlaub

Taxi fahren auf Kassandra ist übrigens fast genauso günstig wie Bus fahren und sehr viel bequemer. Ein Kilometer kostet etwa 1€. Unser Hotel hat uns innerhalb weniger Minuten eins zur Verfügung gestellt. Der Fahrer wollte sich weigern unser Trinkgeld anzunehmen, hat uns aber seine Karte gegeben und versprochen uns innerhalb von 10 Minuten abzuholen, wenn wir zurück zum Hotel wollen. Er war innerhalb von 8 da.

Alles in allem muss ich sagen, dass ich diesen ersten Pauschalurlaub nach langer Zeit wahnsinnig genossen habe. Überall wurde uns ausgesprochen freundlich und zuvorkommend begegnet, auch wenn man hätte glauben können, dass zwischen Griechen und Deutschen nicht die größte Freundschaft herrscht. Und damit meine ich nicht nur die Menschen, die uns etwas verkaufen wollten, sondern wirklich jeden. Das Wetter war fantastisch und unsere Hotelanlage bei weitem die Schönste, die wir auf der Anfahrt ansteuerten. Gerade für den recht günstigen Preis kann ich das Hotel jedem besten Gewissens weiterempfehlen.

kassandra-griechenland-10

kassandra-griechenland-13 kassandra-griechenland-9kassandra-griechenland-6kassandra-griechenland-26kassandra-griechenland-24

Σας ευχαριστώ, Ελλάδα!

Bis bald und gute Reise!

Ein Gedanke zu “Kassandra, der griechische Traum im Mittelmeer – 3 Ausflugtipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*